Arco Inkasso ist der Spezialist für das Medizininkasso

Wir kümmern uns darum, dass Ihre privatärztlichen Honorare nicht ausfallen - und das nicht nebenbei.

Wir kennen die neuralgischen Punkte im gesamten Prozess von der Erteilung der Arztrechnung bis hin zum Geldfluss. Wir wissen, welche Argumente und Maßnahmen zum Erfolg führen und welche nicht.

Unsere Spezialisierung verbunden mit einer ausgeprägten Expertise im privatärztlichen Gebührenrecht, ferner im Zivilrecht und Zivilprozessrecht unterscheiden uns von anderen Dienstleistern.

Viele Arztpraxen haben dafür einfach keine Zeit und verschenken viel Geld.

Wir wollen, dass Ihre Patienten wiederkommen

….daher setzen wir auf eine effiziente Kommunikation.

In der überwiegenden Zahl der Fälle können wir durch außergerichtliche Maßnahmen erfolgreiche Lösungen finden.

Dabei setzen wir zunächst auf eine zielgerichtete, schriftliche Kommunikation mit den Praxen und Patienten.

Darüber hinaus arbeiten wir mit dem Telefon, da sich erfahrungsgemäß viele Fragen im Gespräch mit den Patienten gut lösen lassen. So können wir Fakten und die Ansprüche klären und Missverständnisse ausräumen. Bei Zahlungsproblemen vereinbaren wir Ratenzahlungen und können dadurch auch Härtefälle lösen.

Durch diese Maßnahmen können wir die meisten Forderungen effektiv realisieren. Wir wollen, dass Ihre Patienten wieder zu Ihnen kommen.

In wenigen, hartnäckigen Fällen bleibt nur der Weg über einen Bonitäts-Check. Dabei prüfen wir, ob der Schuldner solvent ist und gerichtliche Maßnahmen erfolgversprechend sind. Dabei arbeiten wir mit unserem Kooperationspartner Arco VerrechnungsSysteme GmbH eng zusammen.

GOÄ-Kompetenz

Um Arzthonorare effektiv zu realisieren, muss man sich in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gut auskennen. Ansonsten sind Honorarverluste unvermeidlich.

Die GOÄ ist ein Konglomerat aus medizinischen Aspekten, juristischen Regelungen und gesundheitspolitischen Lenkungsinstrumenten. Das macht das Regelwerk außerordentlich komplex und streitanfällig. Leider ist nicht immer das, was der Arzt für medizinisch sinnvoll hält, gebührenrechtlich abrechenbar.

Das Erstattungsverhalten der privaten Krankenversicherer bringt beim Forderungseinzug weitere Probleme. Dabei oft der Eindruck erweckt, dass nicht korrekt abgerechnet worden ist. Dem kann man nur mit Erfahrung und Fachkompetenz begegnen.

Liquidität [ „da geht doch was“ ]

Nach unseren Erfahrungen sind die echten Forderungsausfälle von Arzthonoraren relativ gering, ca. 2% aller GOÄ-Rechnungen. Ohne aktives Zutun kann die Quote allerdings bis auf 6% ansteigen. Wir konzentrieren uns auf die 4%. Dies gilt es, zu heben:

Beispiel 1:

Bei einer Arztpraxis mit z.B. 500.000 Euro GOÄ-Honoraren macht eine Reduktion der Honorarausfälle durch ein gezieltes Debitorenmanagement um 4% bereits einen Betrag von 20.000 Euro p.a. aus.

Beispiel 2:

Bei einer Verkürzung des Zahlungsverhaltens um 10 Tage hat eine Arztpraxis mit dem Umsatz wie im ersten Beispiel 13.889 Euro Privathonorare 10 Tage früher auf dem Bankkonto. Damit können Sie die teure Überziehungslinie auf Ihrem Giro- bzw. Kontokorrentkonto entlasten und haben zusätzlichen liquiden Spielraum.

Die Beispiele zeigen, dass sich die Liquidität durch gezielte Maßnahmen deutlich verbessern lässt. Es lohnt sich also, ein effektives Forderungsmanagement und Inkasso zu implementieren.

Arco Titelverwaltung [ „da geht doch noch mehr“ ]

In ganz wenigen Fällen bemühen wird die Gerichte mit der Eintreibung der Rechnungen. Am Ende steht oftmals die Zwangsvollstreckung der Honorare aus den Urteilen (Titel).

Für uns ist die Arbeit damit aber noch nicht zu Ende. Da es für viele Arztpraxen mühsam und zeitraubend ist, die Titel zu realisieren, wird fast ausnahmslos darauf verzichtet, die Zwangseintreibung bis zur Realisierung der Honorare fortzuführen. Damit gehen leider kostbare Honorare verloren.  

Hier setzt unsere Titelverwaltung ein. Wir verwalten Ihre Titel und machen Sie zu Geld. Hier arbeiten wir überwiegend erfolgsorientiert.